Mit dem iPhone ein Raumschiff steuern

Wer schon immer ein Raumschiff steuern wollte, hat dazu nun die Gelegenheit. Dazu braucht man nur ein iPhone und einen Spielzeughubschrauber. Eine App, die von der Europäischen Weltraumagentur ESA entwickelt wurde ermöglicht es, mit dem Spielzeug-Quadrocopter ein Andockmanöver an der Internationalen Raumstation ISS zu simulieren. Das ganze ist aber keine reine Spielerei und keine reine PR-Aktion, sondern dient auch der Forschung. Die App misst, wie Menschen ihre Umgebung sondieren und mit dem Computerprogramm interagieren. Eine Auswertung der Daten erlaubt es, die automatischen Routinen echter Raumschiffe zu verbessern um die echten Andockmanöver im All effizienter ablaufen zu lassen.

Loading…


Florian Freistetter

Florian Freistetter ist Astronom. Er promovierte am Institut für Astronomie der Universität Wien und hat danach an der Sternwarte der Universität Jena und dem Astronomischen Rechen-Institut in Heidelberg gearbeitet. Zur Zeit lebt er in Jena, arbeitet dort an der Dynamik der extrasolaren Planeten, ärgert sich mit den Details der DFG-Antragstellung herum und bloggt über Wissenschaft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.