Die neue Arktis

Die Arktis. Das sind Eisschollen, so weit das Auge reicht. Eisbären. Grönland, kilometerdick mit Schnee und Eis bedeckt und von großen Gletschern überzogen. So zumindest war die Arktis die größte Zeit unseres Lebens. In den letzten Jahren aber hat sie sich verändert. Wir haben nun eine neue Arktis. Eine Arktis ohne Eis und einem Nordpol, der nur von Wasser bedeckt ist. Ein Grönland, das sich immer stärker verändert und bald nicht mehr der leblosen Eiswüste gleichen wird, die wir uns vorstellen. Der Klimawandel wird nicht nur unsere Erde verändern, sondern verändert schon jetzt das Leben der Menschen im hohen Norden. Dan Oppenheimer von der Universität Austin in Texas und Meereswissenschaftler Ken Dunton zeigen in diesem Video die “neue Arktis”:

Florian Freistetter

Florian Freistetter ist Astronom. Er promovierte am Institut für Astronomie der Universität Wien und hat danach an der Sternwarte der Universität Jena und dem Astronomischen Rechen-Institut in Heidelberg gearbeitet. Zur Zeit lebt er in Jena, arbeitet dort an der Dynamik der extrasolaren Planeten, ärgert sich mit den Details der DFG-Antragstellung herum und bloggt über Wissenschaft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.